Füller und Botox - Visodent dentalna medicina

Füller und Botox

HYALURONSÄURE UND BOTOX® FÜLLER


Die Hyaluronsäure ist ein Hauptbestandteil der menschlichen Haut. Durch das Fehlen der Säure entstehen Hautschädigung und Falten. Die abfallende Konzentration ist in der reiferen Haut deutlich sichtbar.

Botulinum toxin ist ein natürliches vom Bakterium Clostridium botulinum produziertes Protein, das eine Lähmung der Muskeln auslöst.

Die Gesichtsfalten sind die Folge alltäglicher Gesichtsmuskelbewegungen, die als Emotionsausdruck dienen. Das Zusammenziehen und Erschlaffen der Muskeln ist besonders sichtbar um die Nase, zwischen den Brauen und um die Augen sichtbar.

ÄSTHETISCHE BEHANDLUNGEN MIT HYALURONSÄURE


Hyaluronsäure in der ästhetischen Medizin

Die Hyaluronsäure findet Anwendung bei der Reduzierung von Furchen und Falten (Krähenfüsse, Lachfalten, Raucherfalten..) Lippenvergrösserung, Veränderung von Gesichtskonturen (Wangen und Kinn) und Hautverjüngerung an Händen, Dekolleté, Geischt und Hals.

Restylane® ist einer der weltweit bekanntesten Hersteller von Hyaluronfillern. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Gel auf der Basis von Hyaluronsäre welche unserer eigenen sehr nahe kommt. Dieses Produkt ist nicht tierischen Ursprungs. Demzufolge ist es hypoallergen und nicht toxisch, weshalb nur eine minimale Reaktion an der Injektionsstelle zu erwarten ist.

Die Anwendung des durchsichtigen Gels in kleinen Dosen hat sofortige Auswirkungen: das Gesicht gewinnt an Volumen und die Hautstruktur wird verbessert. Die Mimik wird nicht beeinflusst. Mit über 10 Millionen Restylane-Behandlungen sind die Sicherheit und Wirksamkeit des Produktes bewiesen. Die Resultate sind langanhaltend, die Säure wird stufenweise und langsam in einem Zeitraum von 9 bis 12 Monaten komplett abgebaut. Nach wiederholten Eingriffen kann der Effekt bis zu 18 Monaten halten. Da die Behandlung nicht dauerhaft ist, kann der Patient entscheiden, ob er sie wiederholen möchte, damit die Haut weiterhin jünger aussieht.

ANWENDUNG VON BOTOX IN DER ÄSTHETISCHEN MEDIZIN


In den letzten Jahren wird (Botox®) für eine ganze Reihe verschiedener Erkrankungen angewendet: Migräne, Asthma, Übergewicht, vermehrtes Schwitzen. In der ästhetischen Medizin ist die Anwendung weit verbreitet und anerkannt.

Eine kleine Dosis von Botox wird verdünnt und in die ausgewählten Stellen gespritzt. Dadurch werden die Muskeln vorübergehend gelähmt und die Haut darüber gedehnt. Das Endergebniss ist ein entspanntes und jünger aussehendes Gesicht.

Die besten Resultate werden in der oberen Gesichtspartie erzielt. bei der Behandlung der von Augenfalten, zwischen den Brauen und auf der Stirn. Die ersten Resultate nach dem Einspritzen sieht man schon 24-48 Stunden später und die besten Resultate nach 2 Wochen. Die Ergebnisse halten 3-4 Monate an. Die Behandlungen sollen wiederholt werden, um die Resultate zu erhalten und zu verhindern, dass neue Falten entstehen.
Nach einigen Behandlungen werden die Ergebnissen länger halten, da die Reaktion des Muskel auf Kontraktion nachlässt.